Pflegelexikon

Startseite|Pflegelexikon|

Diabetes mellitus

Diabetes mellitus ist der Sammelbegriff für Störungen des menschlichen Stoffwechsels. Das Hauptmerkmal ist auf eine Überzuckerung zurück zu führen. Daher spricht man auch von der „Zuckerkrankheit“. Doch nicht immer ist bei einem Diabetes nur der Kohlenhydratstoffwechsel gestört. Die Ursachen für eine Diabetes-Erkrankung liegen in unterschiedlichen Störungen der Freisetzung des Hormons Insulins aus den Zellen der

2020-11-16T12:14:17+01:00

Diabetisches Fußsyndrom

Unter dem Begriff „Diabetisches Fußsyndrom“ oder „Diabetischer Fuß“ werden alle krankhaften Veränderungen am Fuß eines Menschen, der an Diabetes leidet, zusammengefasst, die zu Wunden und Gewebsschäden führen. Langjährig erhöhte Blutzuckerwerte können die Nerven und den Blutfluss im Fuß schädigen, sodass es zu Durchblutungsstörungen kommt. Die herabgesetzte Durchblutung verfärbt die Haut meist blass oder bläulich. Zudem

2020-11-16T12:16:25+01:00

Dialyse

Eine Dialysebehandlung ermöglicht es, über Jahre bis Jahrzehnte mit einer weit fortgeschrittenen Nierenerkrankung zu leben. Bei einem terminalen Nierenversagen ist eine Nierentransplantation für viele Menschen die optimale Therapie. Sie ist aber nicht immer möglich. In diesem Fall und auch während der Wartezeit auf eine Spenderniere ist eine Nierenersatztherapie mithilfe einer Dialyse nötig. Es gibt verschiedene

2020-11-16T12:18:20+01:00
Nach oben